24h-Notfall-Nummer: 0800 9356702
Frau am Telefon

Fragen und Antworten

Was kostet das Trinkwasser im Versorgungsgebiet des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz eigentlich?
Das aktuelle Preisblatt mit allen geltenden Tarifen finden Sie hier.
Was mache ich bei einer Störung der Wasserversorgung?
Sofern es sich um eine Störung der Wasserversorgung im öffentlichen Raum/Versorgungsnetz handelt, ist die Veolia Wasser Deutschland GmbH über die 24-Stunden-Bereitschaftsnummer 0800 9356702 jederzeit zu erreichen. Wenn also bei Ihnen zu Hause kein Wasser aus dem Hahn läuft und davon auszugehen ist, dass der Schaden nicht im privaten Bereich liegt, ist der Bereitschafsdienst der richtige Ansprechpartner. Die Veolia Wasser Deutschland GmbH ist im Auftrag des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz tätig.
Kann ich davon ausgehen, dass die Trinkwasserqualität bis zum Wasserhahn in der Küche oder im Bad einwandfrei ist?
Die Trinkwasserqualität ist das A und O. Darauf achtet nicht nur Wasserversorger vor Ort, also der Wasserverband Döbeln-Oschatz, sondern auch der Gesetzgeber. Die strengen Qualitätsnormen müssen bis zum Ende des Trinkwasserhausanschlusses am Kundenzähler eingehalten werden.

Allerdings funktioniert das nur, wenn auch der Hauseigentümer seine Pflicht erfüllt. Der Hauseigentümer trägt die Verantwortung für die Qualitätssicherung in der Hausinstallation bis zum Wasserhahn in Küche oder Bad. Auch hier gelten die Bestimmungen der im gesamten Bundesgebiet geltenden Trinkwasserverordnung.

Der Kundendienst steht Hauseigentümern gern beratend zur Seite, wenn es um die Sicherung der Trinkwasserqualität in den eigenen vier Wänden geht.

Können auch Babys und Kleinkinder Wasser aus dem Hahn trinken?
Selbstverständlich können auch Babys und Kleinkinder das Wasser aus dem Hahn trinken. Es handelt sich dabei um Trinkwasser, das permanent kontrolliert wird. Trinkwasser ist ein Lebensmittel, das für den täglichen menschlichen Bedarf verwendet werden kann und auch für die Zubereitung von Babynahrung geeignet ist. Es ist nicht notwendig, das Wasser abzukochen, wenn Sie das Wasser frisch aus der Leitung nehmen. Am Morgen sollten Sie das über Nacht in den Leitungen stehende Wasser einen Moment ablaufen lassen.
Woher weiß ich, wann mein Wasserzähler abgelesen wird?
Die Ablesung der Wasserzähler im Versorgungsgebiet des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz erfolgt über das Jahr verteilt im rollierenden System und dabei immer im selben Monat. Das gewährleistet einen gleichbleibenden Abrechnungszeitraum von zwölf Monaten. In welchem Monat die Wasserzähler der Kunden in welchem Ort an der Reihe sind, erfahren Sie über den Kundenservice der Veolia Wasser Deutschland GmbH.

Aber der ablesende Mitarbeiter kündigt sich mit einer separaten Anmeldekarte auch persönlich beim Kunden des Wasserverbandes an.

Was hat es mit der Eichfrist von Wasserzählern auf sich?
Wasserzähler sind geeicht. Sie sind von Amts wegen geprüft und genormt. Entscheidend ist, dass sie den Wasserverbrauch der Kunden korrekt anzeigen. Die Eichfrist für Trinkwasserzähler beträgt sechs Jahre. Anschließend muss er gewechselt werden, es sei denn, die Eichfrist kann nach einer genauen Prüfung verlängert werden. Die Kosten für den Wechsel trägt der Wasserverband Döbeln-Oschatz; ihm gehört der Zähler auch.
Warum kann man ein SEPA-Lastschriftmandat nicht online erteilen?
Es handelt sich bei einem SEPA-Lastschriftmandat um die rechtliche Legitimation für den Einzug von SEPA-Lastschriften. Es beinhaltet sowohl die Zustimmung des Zahlers zum Einzug einer Zahlung per SEPA-Lastschrift an den Zahlungsempfänger, als auch den Auftrag an den eigenen Zahlungsdienstleister zur Einlösung der Zahlung.

Grundsätzlich bestehen in Deutschland keine gesetzlichen Vorschriften über die Art und Weise der SEPA-Mandatserteilung. Maßgeblich ist die vertragliche Vereinbarung zwischen dem Zahlungsempfänger und dem Kreditinstitut als Zahlungsdienstleister. Der Wasserverband Döbeln-Oschatz trägt die Darlegungs- und Beweislast über das vom Kunden erteilte SEPA-Basislastschriftmandat.

Über die Akzeptanz von im Internet erteilten Lastschriftmandaten entscheidet allein der Zahlungsdienstleister. Aus diesem Grund fordert der Wasserverband Döbeln-Oschatz die schriftliche Erteilung des SEPA-Mandats mit Unterschrift des Kunden.