24h-Notfall-Nummer: 0800 9356702
Waschmaschine wird mit Pulver aufgefüllt

Härte sagt nichts über Qualität

Mit der Wasserhärte wird der Anteil an gelösten Calcium- und Magnesiumverbindungen im Wasser definiert. Je höher deren Anteil, desto härter das Wasser. Das jedoch sagt nichts über die Qualität des Trinkwassers aus. Die Wasserhärte ist grundsätzlich kein Qualitätsparameter nach der Trinkwasserverordnung.

Sie wollen genau wissen, wie hart Ihr Trinkwasser ist? Informieren Sie sich hier oder auf der Internetseite unseres Betriebsführers: service.veolia.de.

Die Härtebereiche richten sich nach europäischen Standards. Sie werden nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz in Millimol Calciumcarbonat je Liter. Für den Verbraucher (bis 2007 in Grad deutscher Härte) angegeben.

StufeHärtebereichMillimol Calciumcarbonat je LiterGrad deutscher Härte
1weichweniger als 1,5 mmol/lweniger als 8,4 °dH
2mittel1,5 bis 2,5 mmol/l8,4 bis 14 °dH
3hartmehr als 2,5 mmol/lmehr als 14 °dH

Video zum Thema Wasserhärte